Infos für Angehörige


Welche Massnahmen sind bei einem Trauerfall zu ergreifen?

Bei einem Trauerfall in der Wohnung müssen Sie zuerst den Hausarzt oder falls dieser nicht erreichbar ist, den ärztlichen Notdienst benachrichtigen. Dieser stellt die Todesbescheinigung aus. Der Personalausweis des Verstorbenen ist dafür bereitzuhalten. Zur Überführung des Verstorbenen vom Sterbeort setzen Sie sich bitte telefonisch oder persönlich mit uns in Verbindung.

Wir stehen Ihnen bei allen Fragen im Zusammenhang eines Trauerfalls zur Seite.

Bei einem Sterbefall im Krankenhaus, Senioren- oder Pflegeheim nehmen Sie bitte zuerst Kontakt mit uns auf. Wir übernehmen alle weiterführenden Massnahmen. Auch wenn die Überführung des Verstorbenen, aus welchen Gründen auch immer, bereits durch ein anderes Unternehmen erfolgt ist, haben Sie die freie Wahl des Bestattungsunternehmens Ihres Vertrauens für die Beisetzung. Vertrauen Sie in dieser Ausnahmesituation des Lebens auf unsere Erfahrung.

Folgende Unterlagen werden Sie benötigen:

• Familienstammbuch, Geburts- und Heiratsurkunde eventuell Scheidungsurteil
• Personalausweis/Reisepass des Verstorbenen
• Sterbeurkunde verstorbener Ehegatten
• Rentenbescheid bzw. Rentennummer (Alters- bzw. Witwenrente)
• SV-Buch mit Nachweis der Versicherungsbeiträge am 01.01.1989
• Versichertenkarte des Verstorbenen (Krankenkasse)
• Versicherungspolicen (Lebens – oder Sterbeversicherungen)